Tag 5: Brasilien

Neue Gemeinden im Sertão

Der Sertão im Nordosten Brasiliens ist die am wenigsten mit dem Evangelium erreichte Region des Landes. Weniger als 5 % der Bevölkerung im Landesinneren sind Christen - in vielen Dörfern gibt es oft nicht einen Menschen, der Jesus kennt, während es an der Küste große Gemeinden gibt und mehr als 10 % der Menschen dort sich protestantisch nennen.

In dieser Region arbeitet die Marburger Mission mit der Mission JUVEP zusammen, die zwei Mal im Jahr einen Gemeindegründungseinsatz in einer Stadt im Sertão durchführt. Ein Team von etwa 40-60 Mitarbeitern besucht die Bevölkerung der jeweiligen Stadt und erzählt bei Besuchen in den Häusern, öffentlichen Veranstaltungen etc. von der Liebe Gottes. Viele der Besuchten lernen dabei Gott kennen und vertrauen sich ihm an. Nach dem dreiwöchigen Einsatz wird die Gemeinde geründet, um die sich im Weiteren ein Pastor kümmert. Auf diese Weise wurden mehr als 50 Gemeinden im Sertão gegründet.

Tag 5 als pdf >>>

Wir danken:

  • für die vielen Gemeinden, die im Sertão gegründet wurden, und die zwei, die pro Jahr neu entstehen.
  • für die Offenheit der Menschen, die Gott im Sertâo schenkt.

Wir bitten:

  • um eine gesunde Entwicklung der Gemeinden und um weiteres Wachstum.
  • dass die, die Christen geworden sind, bei Jesus bleiben und ihr Glaube sich vertieft.
  • dass weiter Gemeinden gegründet werden.